Menu

Prostata-Test in Rupperswil

Das Thema Prostata-Krebs ist vielen Männern unangenehm, doch wir helfen dabei, die damit einhergehenden Ängste zu bewältigen. Durch die regelmässige Vorsorge wird die Erkrankung schon früh erkannt, sodass wir im Bedarfsfall schnell handeln können.

Männern ab 50 Jahren wird empfohlen, mindestens alle fünf Jahre zum Checkup zu gehen. Bei Beschwerden sollten die Patienten diesen Zeitplan aber nicht abwarten, sondern schnell ein Termin in unserer Praxis vereinbaren.

Frühzeitiges Erkennen durch Vorsorge

Die Vorsorgeuntersuchung ist eine wirksame Methode, um schon frühzeitig festzustellen, ob eine Krebserkrankung vorliegt. Je eher die Diagnose getroffen wird, desto besser sind die Heilungschancen. Der Prostata-Krebs kündigt sich nicht unbedingt durch Schmerzen an, sodass es in jedem Fall sinnvoll ist, den Checkup durchführen zu lassen, auch wenn keine Beschwerden auftreten.

Heilungschancen stehen gut

Bei der Untersuchung können Krebsvorstufen entdeckt werden, die noch gutartig sind. Bei sofortiger Behandlung lässt sich der Krebs noch vor dem Ausbruch beseitigen. Ausserdem sorgt ein früher Eingriff dafür, dass sich der Krebs nicht ausbreitet und gefährliche Metastasen bildet. Wir erklären genau, wie das Verhältnis zwischen Risiko und Heilungschance aussieht und welche Therapie-Möglichkeiten bestehen.

Sorgenfrei durch regelmässige Kontrollen

Diejenigen Männer, die die Kontrolluntersuchung ohne Krebs-Befund hinter sich bringen, haben ein ruhiges Gefühl und brauchen sich keine unnötigen Sorgen zu machen. Der Checkup-Termin ist also in keinem Fall umsonst.

Prostata-Test in Rupperswil.

Symptome kaum spürbar

Nutzen Sie die Früherkennung bei uns in Rupperswil. Gut zu Fuss oder per Auto erreichbar - Parkplätze sind vorhanden. Die meisten Tumoren in der Prostata lösen kaum Beschwerden aus. Erst wenn der Krebs die Harnröhre einengt, treten Probleme beim Wasserlösen auf.

Lassen Sie Ihre Prostata untersuchen

Das Prostatakarzinom ist der häufigste Krebs bei Männern ab 65. Dieser Tumor schürt Ängste wie kein anderer, denn damit ist auch die Sexualität betroffen. Beim Prostatakrebs gibt es immer weniger Operationen, und die Sterblichkeit nimmt trotz steigender Tendenz der Erkrankung eher ab. Nur jeder dritte bis vierte Mann stirbt daran. Aktives Überwachen heisst die Devise. Wir betreuen in unserer Arztpraxis Prostata-Patienten aus Rupperswil und der ganzen Region. Dazu gehören auch Ortschaften wie Buchs, Biberstein und Möriken-Wildeg.

Prostata PSA RupperswilPSA-Test in Rupperswil